A is for Arbus #72

Two Friends at Home, NYC (1965)

2 comments:

marietta said...


Über das Träumen.

Wenn man einem guten Freund bitted sich einmal seine notierten Träume zu lesen,dann sind es sicher keine Träume mit jugendgefährdenden Inhalt.Viel mehr handelt um das Psychogramm einer Mutter,die das schlimmste für ihrfür ihr kind befürch dieser räume solcenten muss,was sich in diesen horroträumen niederschlägt.Beispiel eines solchenTraumes.Eine junge Mutter beugt sich tärlich über den Kinderwagen,in dem der kleine wunderschöne Junge liegt.Süss spielt er mit einer Haarsträhne seiner Mama,die suddenly im Mundwinkel des Kindes eine entsetzliche schwarze, dicke Spinne sitzen sieht.Das ist die schrecklichkeit dieser Träume,dieser grossen Angst die sich in ähnlich furchtbaren Symbolen zeigt.marietta.

Sock MonKey 1 said...

Marietta, welchen Deutsch-Englischen Übersetzungsdienst des Internets empfehlen Sie?